Die Visualisierung von rund 6.500 Einzeltiteln pro Haushaltsjahr ist eine außerordentliche Herausforderung. Der Haushaltsplan eines Jahres umfasst gedruckt ca. 3.000 Seiten.

Das ist eine Menge Papier und eine sehr große Verantwortung, schließlich sind an der Entwicklung und Veröffentlichung dieser für Deutschland so wichtigen Daten eine Vielzahl von Experten beteiligt, die kritisch jede neue Art der Darstellung hinterfragen. Zu Recht, denn hinter jeder einzelnen Zeile dieses Dokuments steckt eine Menge an verantwortungsvoller Detailarbeit.

Mit dieser Anwendung wagen wir einen ersten Schritt hin zu einer offenen und nutzerfreundlichen Bereitstellung der Daten des Bundeshaushalts. Bis diese Anwendung die Perfektion und den Detailgrad des Dokuments zum Bundeshaushalt erreicht hat, fehlt natürlich noch so einiges.

Ihre Vorschläge und Anregungen zur Verbesserung der transparenten Darstellung des Bundeshaushalts sind uns sehr wichtig. Nutzen Sie einfach den Feedback-Link am Ende der Seite.


Der erste Schritt ist getan

Der Bundeshaushalt ist eine spannende Sache. Der Haushaltsplan liefert Antworten auf viele wichtige Fragestellungen:

  • Für was gibt der Bund anteilig das meiste Geld aus? (s. Ausgaben)
  • Wie werden die Ausgaben des Bundes gegenfinanziert? (s. Einnahmen)
  • Wie viele Zinsen zahlt der Bund jährlich für die Schulden?
  • Wieviel wird im Jahr für Wohnungswesen und Städtebau ausgegeben?

„Haushaltskreise”

Trotz einiger Nachteile haben Kreisdiagramme unschlagbare Vorteile: Sie sind z. B. sehr gut geeignet, um Anteile an einem Ganzen darzustellen. Durch die hier verwendete Schichtung in mehreren Ebenen bleibt der Bezug zu den übergeordneten Posten erhalten. Man erkennt sofort auf welcher Detailebene man sich gerade befindet und kann mit einem Klick die Ebenen wechseln.

„Balkendiagrammtabelle”

Die Tabelle mit den integrierten Balken gleicht die Nachteile des Kreisdiagramms elegant aus. In der Tabelle sind die Bezeichnungen aller Posten und ihr Verhältnis zueinander sehr gut ablesbar. Über die Farbe kann ein Eintrag dem entsprechenden Kreissegment zugeordnet werden. Hier sind auch all die kleinen Posten aufgelistet, die im Kreisdiagramm zum Segment „Sonstiges” zusammengefasst sind.


Kann ich die Daten downloaden?

Die Grundlage für die in dieser Anwendung visualisierten Daten ist der Bundeshaushaltsplan. Dieser wiederum ist eine Anlage zum Bundeshaushaltsgesetz. Damit handelt es sich bei den Daten um öffentliche Daten ohne urheberrechtlichen Schutz.

Das rechtlich verbindliche Dokument ist stets das offizielle Dokument zum Bundeshaushalt.

Alle dieser Anwendung zugrundeliegenden Daten und Dokumente finden Sie im Download-Bereich. Sie dürfen die Daten nutzen, z. B. vervielfältigen, verbreiten, verarbeiten und mit anderen Daten zusammenführen, - auch zu kommerziellen Zwecken.


Technische Details zur Umsetzung

Bei der Umsetzung wurde Wert darauf gelegt, die Daten und deren Visualisierung möglichst browserunabhängig bereitzustellen. Durch einen Responsive-Webdesign-Ansatz ist der Zugang auch über Endgeräte mit kleinem Bildschirm möglich (Mobile, Tablets).

Die Umsetzung erfüllt die Anforderungen an die Barrierefreiheit in einem hohen Maß. Dies spiegelt sich z. B. in der Einhaltung von Kontrastgrenzen und der Möglichkeit der Navigation über die Tastatur wider. Nahezu alle Inhalte können zudem auch ohne JavaScript abgerufen werden.

Für die Darstellung der "Haushaltskreise" wurde die JavaScript-Library Raphaël verwendet. Raphaël eignet sich sehr gut, um interaktive Vektorgrafiken browserunabhängig mittels JavaScript zu erstellen. Die Kreisdiagramme werden dynamisch per JavaScript als SVG-Grafiken clientseitig aus den Daten generiert (VML-Fallback für ältere Internet Explorer).

Die Visualisierung funktioniert damit auch ohne ein (Flash-)Plugin und auch in älteren Browsern ohne Canvas-Unterstützung. Die Daten werden per AJAX-Request im Hintergrund geladen.

Aktuelles zum Haushalt und Informationen rund um die Entstehung des Haushalts finden Sie auf unserem Themenschwerpunkt Bundeshaushalt

Erläuterungen des Bundesfinanzministers zum Nachtragshaushalt finden Sie im Video:
Bundestagsrede zum Nachtragshaushalt 2020

 

Klicken Sie auf die Kreise bzw. Segmente, um mehr über die Struktur des Bundeshaushalts zu erfahren.

Unter „Anleitung“ finden Sie weitere Hintergrundinformationen und Tipps zur Nutzung.

Erläuterungen zu Begriffen des Bundeshaushalts finden Sie im Glossar.

Ende Dezember 2019 wurde der Bundeshaushalt 2020 mit Ausgaben in Höhe von 362 Milliarden Euro im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Darin sind Mittel in Rekordhöhe für Investitionen in die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit Deutschlands vorgesehen.

Um die Gesundheit der Bevölkerung sowie Beschäftigte und Unternehmen vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu schützen, ist am 27. März 2020 ein Nachtragshaushalt verkündet worden. Dieser enthält zusätzliche Ausgaben in Höhe von rd. 122,5 Milliarden Euro und Steuermindereinnahmen von 33,5 Milliarden Euro. Diese Belastungen müssen durch die Aufnahme von Krediten finanziert werden. Dass dadurch die nach der Schuldenregel zulässige Obergrenze der Verschuldung um fast 100 Milliarden Euro überschritten wird, ist in dieser außergewöhnlichen Notsituation zulässig.

Die offiziellen Dokumente zum Bundeshaushalt 2020 enthalten alle verbindlichen Daten inklusive Anmerkungen und Erläuterungen.

PDF-Download:
Nachtragshaushalt 2020
[PDF, 1.4 MB]
Bundeshaushalt 2020
[PDF, 31.4 MB]

Weitere Dokumente und alle dieser Anwendung zugrunde liegenden Daten finden Sie gesammelt im Download-Bereich.