Aktueller Posten: Allgemeine Bewilligungen, Umweltschutz, Naturschutz, erneuerbare Energien

Haushaltsstelle: 1602 -

Einzelpläne

Strukturieren Einnahmen und Ausgaben grundsätzlich nach Bundesministerien. Dazu kommen besondere Einzelpläne, wie die Bundesschuld.

Daten-Tabellen : Gliederungs-Navigation

Tabellarische Übersicht

Betrag
in Tausend Euro
Posten
unterhalb von Steuern
Anteil
an Summe pos. Posten
DetailsErläuterungen und VermerkeAnmerkungen
317.810

Förderung von Einzelmaßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien

38,99%
120.000

Investitionen zum Schutz des Klimas und der Biodiversität im Ausland

14,72%
83.366

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben: Erneuerbare Energien

10,23%
65.500

Investitionszuschüsse: Erneuerbare Energien

8,04%
40.351

Investitionen zur Verminderung von Umweltbelastungen

4,95%
30.181

Forschung, Untersuchungen und Ähnliches

3,70%
30.000

Zuschüsse zum Kauf von Partikelfiltern

3,68%
24.587

Beiträge an internationale Organisationen

3,02%
15.000

Förderung von Maßnahmen im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Viel...

1,84%
14.000

Zuweisungen zur Errichtung und Sicherung schutzwürdiger Teile von Natu...

1,72%
11.678

Zuschüsse an Verbände und sonstige Vereinigungen auf den Gebieten des ...

1,43%
10.150

Forschung, Untersuchungen und Ähnliches

1,25%
6.035

Veröffentlichung und Dokumentation

0,74%
5.077

Förderung der Photovoltaikanlagen durch ein "100.000 Dächer-Solar...

0,62%
5.050

Internationale Zusammenarbeit auf dem Umweltgebiet

0,62%
4.712

Beiträge an internationale Organisationen

0,58%
4.331

Ausgaben zum Betrieb der Umweltprobenbank

0,53%
3.000

Maßnahmen zur Umsetzung der CDM/JI-Initiative

0,37%
3.000

Beitrag für den Umweltbereich des NDEP-Fonds

0,37%
2.945

Zuschüsse für Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben auf dem Gebiet des ...

0,36%
2.740

Beratungshilfe für den Umweltschutz in den Staaten Mittel- und Osteuro...

0,34%
2.641

Projektbezogene Beiträge an internationale Organisationen

0,32%
2.640

Investitionen zur Verminderung von Umweltbelastungen im Ausland

0,32%
2.500

Internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Naturschutzes

0,31%
2.327

Kosten des Messprogramms zur Überwachung der Gewässergüte grenzübersch...

0,29%
2.000

Maßnahmen zur Schaffung eines internationalen Kohlenstoffmarktes

0,25%
2.000

Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel

0,25%
1.019

Sachverständige

0,13%
250

Beteiligung an den Kosten der Gemeinsamen Geschäftsstelle Elektromobil...

0,03%
127

Ausgaben für Mitglieder von Fachbeiräten und ähnlichen Ausschüssen

0,02%
0

Betrieb der Clearingstelle EEG

0,00%
0

Erstattung an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben für das Nationa...

0,00%
0

Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern

0,00%
0

Globale Minderausgabe

0,00%
0

Leistungen an Bundesbehörden zur Durchführung von Aufträgen

0,00%
0

Leistungen an Bundesbehörden zur Durchführung von ressortübergreifende...

0,00%

Erfahren Sie, wie der Bund seine Einnahmen und Ausgaben plant und dabei 2019 erneut keine neuen Schulden aufgenommen werden sollen.

Themenschwerpunkt Bundeshaushalt 2019

Video:
Bundeshaushalt 2019 - Rede von Olaf Scholz

Klicken Sie auf die Kreise bzw. Segmente, um mehr über die Struktur des Bundeshaushalts zu erfahren.

Unter „Anleitung“ finden Sie weitere Hintergrundinformationen und Tipps zur Nutzung.

Erläuterungen zu Begriffen des Bundeshaushalts finden Sie im Glossar.

Am 20. Dezember 2018 wurde der Bundeshaushalt 2019 mit Ausgaben in Höhe von 356,4 Milliarden Euro im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Der Bundeshaushalt stellt Mittel zur deutlichen Stärkung der Investitionen in die Zukunft unseres Landes, zur Förderung des sozialen Ausgleichs, für die innere und äußere Sicherheit sowie zur Übernahme internationaler Verantwortung bereit. Auch im Jahr 2019 ist dies ohne die Aufnahme neuer Schulden möglich.

Die offiziellen Dokumente zum Bundeshaushalt 2019 enthalten alle verbindlichen Daten inklusive Anmerkungen und Erläuterungen.

PDF-Download:

Bundeshaushalt 2019
[PDF, 29.3 MB]

Weitere Dokumente und alle dieser Anwendung zugrunde liegenden Daten finden Sie gesammelt im Download-Bereich.

Hinweise zur Vergleichbarkeit

Vergleichbarkeit der Daten unterschiedlicher Haushaltsjahre


Der Bundeshaushalt wird für jedes Haushaltsjahr neu aufgestellt. Deshalb kann es beim Vergleich von zwei Haushaltsplänen Unterschiede in den Strukturen geben. So können zum Beispiel durch Wegfall oder Beendigung einer Maßnahme einzelne oder mehrere Titel entfallen oder im umgekehrten Fall neu ausgebracht werden. Auch Änderungen der Ressortzuständigkeiten oder neue haushaltstechnische Vorgaben können zu größeren Veränderungen innerhalb der Einzelpläne (z. B. Neuausbringung oder Umsetzung von Kapiteln) führen. Es kann deshalb dazu kommen, dass eine 1:1-Vergleichbarkeit auf Titelebene nicht in jedem Fall gewährleistet ist. So sind in den Haushaltsjahren 2013 bis 2016 schrittweise sämtliche Einzelpläne in eine neue Haushaltsstruktur überführt worden. Außerdem wurden z.B. in der aktuellen Legislaturperiode Ressortzuständigkeiten neu geordnet und der Etat der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in einen eigenen Einzelplan 21 überführt (vorher Kapitel 0613).

Vergleichbarkeit von Soll- und Istwerten


In dieser Anwendung können nun auch die Ist-Einnahmen und -Ausgaben aufgerufen und den Soll-Ansätzen des Haushaltsplans gegenübergestellt werden. Die Istwerte entstammen der Haushaltsrechnung des Bundes, die jährlich Anfang Juli für das vorangegangene Haushaltsjahr im Internet veröffentlicht wird. Bei einem Soll-Ist-Vergleich ist zu beachten, dass durch Ausgabereste und Vorgriffe sowie durch Regelungen des Haushaltsgesetzes oder Haushaltsvermerke (z. B. Deckungs- und Verstärkungsmöglichkeiten, Sperren, über-/außerplanmäßige Ausgaben) das Ist erheblich vom Soll abweichen und dieses teilweise auch überschreiten kann. Im Fall von außerplanmäßigen Ausgaben führt das z. B. sogar dazu, dass die Haushaltsrechnung Titel mit einem Ist ausweist, die im Haushaltsplan noch gar nicht vorgesehen waren.